Häufige Fragen

Alle reden über Projekte - was genau ist damit gemeint?
Haben Sie schon einmal ein Haus gebaut? Oder auf eigene Faust eine Abenteuerreise unternommen? Oder ein rauschendes Fest organisiert? Oder eine neue Software in Ihrem Unternehmen eingeführt? Diese Beispiele, die auf den ersten Blick so unterschiedlich wirken, haben einige Gemeinsamkeiten:

  • Ihr Vorhaben war zeitlich befristet.
  • Sie haben damit ein Ziel verfolgt.
  • Sie haben investiert.
  • Sie haben (hoffentlich!) einen Nutzen erzielt.
  • Sie sind höhere Risiken eingegangen als Sie es normalerweise in Ihrem (Arbeits-) Alltag tun.
  • Sie haben mit unterschiedlichen Menschen zusammengearbeitet.

Genau das sind die Punkte, die ein Projekt charakterisieren.

Brauche ich überhaupt eine formale Projektmanagementmethode?
Zunächst eine Aufforderung: Seien Sie ehrlich zu sich selbst.

  • Sind Sie während eines Projekts schon einmal mit Unannehmlichkeiten konfrontiert worden, die wie aus dem Nichts aufgetaucht sind und mit denen Sie nicht gerechnet haben?
  • Haben Sie am Ende des Tages etwas bekommen, das nicht ganz Ihren Erwartungen entsprochen hat?
  • Gab es Verständnisprobleme und Abstimmungsschwierigkeiten zwischen den Beteiligten?
  • Haben Sie bei der Planung eines Projekts schon einmal etwas vergessen, das sich im Nachhinein als sehr wichtig erwiesen hat?
  • Mussten Sie mehr Geld ausgeben, als sie ursprünglich geplant hatten?

Haben Sie einige dieser Fragen mit "Ja" beantwortet? Dann ist PRINCE2® für Sie eine großartige Unterstützung, um Ihre Projekte künftig effektiv und erfolgreich durchzuführen.

Was ist PRINCE2®?
PRINCE2® (PRojects IN Controlled Environments) ist eine allgemeingültige, strukturierte Projektmanagementmethode, die auf den Erfahrungen, die in unzähligen erfolgreichen Projekten gesammelt wurden, beruht. In der Praxis hat sich die Methode so bewährt, dass sie mittlerweile zu den führenden weltweit zählt. PRINCE2® zeigt Ihnen, WAS im Rahmen eines Projekts zu tun ist, WARUM es getan wird und WIE es getan wird.

Die Methode konzentriert sich auf das reine Management eines Projekts. Spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten (wie beispielsweise die Nutzung von SCRUM bei der Softwareentwicklung), die Sie benötigen, um Ihre Projektergebnisse (z.B. der Bau eines Flughafens oder das Design eines innovativen Automobils) zu erzielen, können Sie problemlos in das Rahmenwerk PRINCE2® integrieren.
Durch seine stabilen und gleichzeitig flexiblen Strukturen können Sie PRINCE2® auf jedes Projekt anpassen - unabhängig von der Art, dem Umfang, der Organisation und dem kulturellen Hintergrund Ihres Vorhabens.

Was unterscheidet die Methode PRINCE2® von einer Projektmanagement-Software?
PRINCE2® ist eine reine Methode, die Sie unabhängig einem spezifischen Tool für sich nutzen können. Wenn Sie sich entscheiden, mit PRINCE2® zu arbeiten, kann der Einsatz einer geeigneten Software hilfreich sein. Es macht Sinn, vor der Entscheidung für ein sogenanntes Projektmanagement-Tool sicherzustellen, dass es genau das abbildet, was Sie benötigen, um Ihre Projekte in Ihrem Umfeld optimal zu unterstützen.

Wie funktioniert PRINCE2®?
PRINCE2® stellt sicher, dass Sie alle wesentlichen Aspekte, die in jedem Projekt gesteuert werden müssen, unter Kontrolle haben. Die Methode selbst setzt sich aus vier integrierten Bausteinen zusammen:

1. Grundprinzipien
Die Grundprinzipien sind sozusagen die "Spielregeln" für Ihr Projekt.

2. Themen
Die Themen beschreiben, was Sie wissen und können müssen, um Ihr Projekt erfolgreich gestalten und durchführen zu können:
  • Business Case: Wie kann ich mein Projekt während der gesamten Projektlaufzeit wirtschaftlich rechtfertigen und unnötige Ausgaben vermeiden?
  • Organisation: Wer hat welche Aufgaben, Entscheidungskompetenzen und Verantwortlichkeiten?
  • Änderungen: Wie kontrolliere und steuere ich Abweichungen von der ursprünglichen Planung?
  • Fortschritt: Wie überwache und steuere ich den Fortschritt in meinem Projekt?
  • Qualität: Wie stelle ich sicher, dass mein Projekt genau das liefert, was es liefern soll?
  • Pläne: Was muss ich tun, um mein Projekt realistisch und effektiv zu planen?
  • Risiken: Wie gehe ich im Projekt mit unsicheren Ereignissen um, damit ich nicht von deren Eintritt überrascht werde?

3. Prozesse
In den Prozessen wird vermittelt, wer wann was zu tun hat, damit Ihr Projekt reibungslos laufen kann.

4. Anpassung an die Projektumgebung
Dieser Baustein befasst sich mit der Frage "Wie passe ich PRINCE2® an das Umfeld, in dem mein Projekt stattfindet, und an meine individuellen Erfordernisse an?".

Warum sollte ich PRINCE2® einsetzen?
  • PRINCE2® ist äußerst praxiserprobt und nachweislich geeignet, um Projekte effektiv und erfolgreich durchzuführen.
  • PRINCE2® ist auf die geschäftliche Rechtfertigung Ihres Vorhabens ausgerichtet.
  • PRINCE2® definiert klare, transparente Organisationsstrukturen und Kommunikationswege. Alle relevanten Parteien werden auf sinnvolle Art und Weise miteinbezogen.
  • Im Gegensatz zu anderen Methoden ist die PRINCE2®-Ausbildung schnell und kostengünstig.
  • Missverständnisse werden durch die Nutzung einer gemeinsamen, klaren "Projektsprache" reduziert.
  • Die Methode bietet Ihnen eine hohes Maß an Flexibilität: Sie passen PRINCE2® an Ihre Bedürfnisse an. Nicht umgekehrt.

Wo wird PRINCE2® genutzt?
PRINCE2® ist eine universelle Methode, die in allen Branchen und Bereichen gewinnbringend eingesetzt werden kann. In Großbritannien ist die Methode der faktische Standard zur Durchführung von Projekten. In Deutschland wird PRINCE2® noch überwiegend im IT-Umfeld genutzt.

Was nutzt es mir, mit PRINCE2® zu arbeiten?
  • Mit PRINCE2® können Sie Ihre organisatorischen Fähigkeiten in nahezu allen Bereichen erheblich verbessern.
  • Durch Einsatz von PRINCE2® optimieren Sie das Kosten-Nutzen-Verhältnis Ihrer Projekte.
  • Sie minimieren das Risiko von Fehlinvestitionen.
  • Die klaren und transparenten Strukturen können zu einer erhöhten Motivation aller am Projekt Beteiligten führen.
  • Mit dem Ansatz der produktbasierten Planung vermeiden Sie unnötige Arbeiten.

Wenn Sie Entscheider und/oder Führungskraftsind, könnte PRINCE2® eine attraktive Wahl für Sie sein. Die Methode ist darauf ausgerichtet, es Ihnen zu ermöglichen, Ihren Verantwortlichkeiten im Lenkungsausschuss für das Projekt effektiv und zeitsparend nachzukommen. Sie greifen nur dann ins Projektgeschehen ein, wenn wichtige Entscheidungen zu treffen sind.

Was habe ich davon, wenn ich die PRINCE2®-Prüfungen ablege?
Mit dem Erwerb eines PRINCE2®-Zertifikats "beweisen" Sie sich selbst und Anderen, über das entsprechende PRINCE2®-Wissen zu verfügen. Bei Arbeitgebern sind PRINCE2®-Qualifikationen mittlerweile hoch angesehen - Tendenz steigend.

Wie sind die PRINCE2®-Prüfungen aufgebaut?
Die PRINCE2®-Foundation-Prüfung dauert eine Stunde. Ihnen werden 75 Multiple-Choice-Fragen gestellt. Um die Prüfung zu bestehen, müssen Sie mindestens 35 Fragen richtig beantworten. Mit dem Bestehen dieser Prüfung weisen sie nach, das Grundlagenwissen über PRINCE2® zu beherrschen.

Um an der PRINCE2®-Practitioner-Prüfung teilnehmen zu können, müssen Sie über ein gültiges PRINCE2®-Foundation-Zertifkat verfügen. Die Prüfung dauert zweieinhalb Stunden. Sie befassen sich mit einem fiktiven Projekt, zu dem Sie komplexe Multiple-Choice-Fragen beantworten sollen. Diese Fragen sind in 8 Kategorien unterteilt; pro Kategorie können Sie bestenfalls 10 Punkte erzielen. Insgesamt sind maximal 80 Punkte möglich, von denen Sie mindestens 44 erreichen müssen, um die Prüfung zu bestehen. Mit einer erfolgreichen Practitioner-Prüfung weisen Sie nach, PRINCE2® nicht nur verstanden zu haben, sondern auch auf ein konkretes, realistisches Projektszenario anwenden zu können.

Kann ich mein Unternehmen nach PRINCE2® zertifizieren lassen?
Nein. PRINCE2®-Zertifizierungen sind ausschließlich personenbezogen.

Wo finde ich weitere Informationen über PRINCE2®?
Die meisten Dinge lassen sich am schnellsten und effektivsten im direkten Gespräch klären.
Deshalb bieten wir Ihnen an, Ihre Fragen persönlich zu beantworten. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir kümmern uns gern um Ihre Anliegen.